Qualitätsmanagement

Hilft mir ein Qualitätsmanagement wirklich weiter?

Vom „Das haben wir ja schon immer so gemacht“  bis zum „Wie können wir uns ständig verbessern“  ist es ein lohnenswerter Weg.

Viele Unternehmen sind schon seit Langem erfolgreich am Markt tätig. Auf Nachfrage wird oft wird vermutet, dass dieser Erfolg an der Einzigartigkeit eines Produkts oder einer Dienstleistung liegt. Dann wird die unternehmerische Leistung bestimmter Mitarbeiter oder des Unternehmers selbst angeführt. Sicherlich spielt vielfach auch der erzielbare Preis eine entscheidende Rolle. Ergänzend werden Kostenvorteile angeführt.

Unternehmenserfolg hat nicht nur einen Grund, sondern setzt sich aus dem Zusammenspiel vieler Aspekte zusammen. Beispielsweise ist eine gute Kostensituation für den Unternehmenserfolg unabdingbar, ohne Umsatz nutzt jedoch das beste Kostensenkungsprogramm nichts.

Und doch sind wir der Auffassung, dass es eine zusammenfassende Überschrift geben kann:

Kundenzufriedenheit

Sie ist das Ergebnis eines möglichst reibungslosen Zusammenarbeit sämtlicher an der Wertschöpfung eines Unternehmens beteiligten Prozesse. Vorab sei angemerkt, das reine Befriedigung der Kundenbedürfnisse ohne finanziellen Benefit des Unternehmens der falsche Weg ist; ein Umstand, den wir oft beobachten! Jedoch kann in einem Hinwirken dorthin früh erkannt werden, ob sich das Unternehmen auf dem richtigen Weg ist, oder sich auf Abwegen befindet.

Die Beleuchtung der Frage „Sind wir erfolgt reich, wie gelingt uns das und wie erreichen wir das auch künftig“ wird durch ein unternehmensspezifisches Qualitätsmanagementsystem (QMS) erreicht. Dies ist ein weites und anhaltend Unternehmenserfolg ermöglichendes Feld. Dennoch lassen Sie uns kurz ein Beispiel skizzieren:

Ohne QMS: „Unsere Kunden sind unzufrieden und kürzen die Rechnungen.“

Mit QMS: „Unsere Kunden haben im vergangenen Quartal die bei Anlageübergabe fällige Schlusszahlung in Höhe von 5% in 34 Fällen einbehalten. In EURO sind das bei nahezu gleichen Umsatzerlösen 78% weniger als im Vorjahresquartal. Hierdurch ist ein deutlicher Liquiditätsrückgang festzustellen.“

So ausführlich wie aber auch konkret das Problem skizziert wird, so umfassend und an den richtigen Stellen anpackend, kann es angegangen werden. Letztlich stellt sich auch hier die Frage der Kundenzufriedenheit.

Qualitätsmanagement gemäß DIN EN ISO 9001: Aufbau und Einführung eines QM- Systems, laufende Begleitung, Durchführung von internen Audits, Vorbereitung auf externe Audits

Sprechen Sie uns an!

Kontakt

Zur Werkzeugleiste springen